Es ist außerhalb der Fachwelt meist nicht bekannt, wo Oberflächentechnik überall eingesetzt wird. Ohne Oberflächentechnik gäbe es kein Auto, Flugzeug, Raumfahrt, Elektronik, Unterhaltungselektronik, Leiterplatten, Aluminium- und Emailfassaden, chirurgische Instrumente und Implantate, Beschläge, Nägel, Besteck, etc. Diese Liste kann beliebig fortgesetzt werden.   

Schlüsseltechnologie

An die Gegenstände des täglichen Lebens und die dafür erforderlichen Materialien werden immer höhere Anforderungen gestellt. Die Erzeugung einer Oberfläche mit genau definierten Eigenschaften ist aus den modernen Industrieprozessen nicht mehr wegzudenken. Oberflächen sollen schön im Design, angenehm im Gebrauch, alle technisch geforderten Eigenschaften erfüllen und eine möglichst unbegrenzte Lebensdauer aufweisen. Ein großer Schritt in dieser Richtung wird durch die Oberflächentechnik ermöglicht. Die Oberflächen müssen die an sie gestellten Anforderungen wie Verschleiß, Korrosionsbeständigkeit, Härte, etc. erfüllen. Auch das dekorative Aussehen der Oberfläche ist eine Anforderung, die durch die Oberflächentechnik erfüllt wird.

Die Oberflächentechnik umfasst folgende Bereiche:

-    Mechanische Oberflächenbehandlung
-    Chemische Vorbehandlung
-    Galvanik
-    Emailtechnik
-    Organische und anorganische Beschichtung
-    Feuerverzinkung
-    Wärmebehandlung
-    Plasmatechnik