Arbeitskreise

Um die wichtigsten Themen in der Oberflächentechnik für unsere Mitglieder optimal abdecken zu können, wurden innerhalb der AOT die Arbeitskreise „Technik und Umwelt“, „Aus- und Weiterbildung“ sowie „Feuerverzinken“ errichtet. Diese behandeln, zum Teil arbeitskreisübergreifend, aktuelle und relevante Themen rund um die Oberflächentechnikbranche.

Mehr erfahren

Die Arbeitskreise im Überblick

Die drei Arbeitskreise sind für interessierte Mitarbeiter aus dem Kreis unserer Mitglieder jederzeit offen.
Bei Interesse an einer Mitarbeit steht das AOT-Büro (Kontakt) für Rückfragen und weitere Informationen gerne zu Ihrer Verfügung.

Symbolbild Umwelt und Technik

Technik & Umwelt

Der AK „Technik und Umwelt“ befasst sich u.a. mit den Themen REACH, CLP, Abwasser und der Organisation des jährlichen AOT-Herbstsymposiums.

Mehr erfahren
Symbolbild Ausbildung

Aus- und Weiterbildung

Der AK „Aus-und Weiterbildung“ organisiert regelmäßig Kurse und fördert die Nachwuchsarbeit, wie z.B. durch den AOT-Nachwuchswettbewerbes.

Mehr erfahren
Symbolbild Verzinkung

Feuerverzinken

Der AK „Feuerverzinken“, die Nachfolgeorganisation der Berufsgruppe Feuerverzinken, beschäftigt sich mit wichtigen Themenstellungen im Bereich der Feuerverzinkung.

Mehr erfahren

AK Technik & Umwelt

Der Arbeitskreis „Technik und Umwelt“ beschäftigt sich mit den Kernaspekten der Oberflächentechnik. Die Globalisierung und ein Wandel im ökologischen Verständnis haben seit den letzten Jahrzehnten zu einem dynamischen politischen und wirtschaftlichen Umfeld geführt. Dies zwingt dazu, die Oberflächentechnik nicht alleine in ihren technologischen Aspekten zu sehen. Daraus leiten sich dann konsequenter Weise die Arbeitsschwerpunkte ab.

Ein Tätigkeitsbereich liegt in der Begutachtung und Stellungnahme zu branchenrelevanten Entwürfen von EU-Richtlinien, Verordnungen, nationalen Gesetzen und sonstigen Rechtsmaterien.

Inhaltlich beschäftigt sich der Arbeitskreis beispielsweise mit REACH, CLP, GHS, nationalem Chemikalienrecht, Seveso III, Abwasser, Abfall, Emissionen, Überarbeitung der BAT-Dokumente, etc.

Eine weitere Aufgabe, welche schon eine lange Tradition hat, besteht in der regelmäßigen Organisation von Fachsymposien. Diese Veranstaltungen werden von der AOT für ihre Mitglieder und andere interessierte Kreise abgehalten und haben sich in der Zwischenzeit als Treffpunkt für die Branche etabliert. Im Zuge der Symposien informiert die AOT ihre Mitglieder durch Fachvorträge nationaler und internationaler Experten über technologische Neuerungen und praxisrelevante Rechtsmaterien.

Unterstützend wirkt der Arbeitskreis bei Vorhaben des Arbeitskreises „Aus- und Weiterbildung“. Dies betrifft die Entsendung von Fachleuten bei Aus- und Weiterbildungsvorhaben sowie die Erstellung von Schulungsunterlagen.

Darüber hinaus haben Mitglieder des Arbeitskreises die Möglichkeit, selbst Fachartikel zu verfassen, die in den AOT-News veröffentlicht werden können. Die AOT-News erscheinen halbjährlich in der Zeitschrift „METALL“.

Hubert Fenkart
Arbeitskreisleiter

AK Aus- & Weiterbildung

Der Arbeitskreis „Aus- und Weiterbildung“ bearbeitet thematisch berufspolitische Schwerpunkte, die sich im Zusammenhang mit der Aus- und Weiterbildung in der Oberflächentechnikbranche ergeben. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Technik und Umwelt, welcher Spezialwissen vertiefend bereitstellt.

Die enge Einbindung von anerkannten Ausbildungsinstitutionen im Lehrlings-, HTL- und FH-Bereich ermöglicht dem Arbeitskreis speziell die didaktische Umsetzung von Rahmenkonzepten, die im Vorstand beschlossen werden.

Dadurch soll einerseits durch die Steigerung von Attraktivität und Qualität in der Aus- und Weiterbildung ein kompetenter Beitrag zur beruflichen Qualifizierung im Sinne des „Lebenslangen Lernens“ angeboten werden. Anderseits soll auch speziell der Nachwuchs für die weiter an Bedeutung zunehmende Branche gewonnen werden.

Aktuell im Mittelpunkt stehen der Nachwuchswettbewerb und das Angebot an einschlägigen Kursen.

Christian Herzog
Arbeitskreisleiter

AK Feuerverzinken

In der AOT-Vorstandssitzung vom Februar 2013 wurde in Abstimmung mit dem Fachverband Maschinen und Metallwaren Industrie und der ehemaligen Berufsgruppe Feuerverzinken die Errichtung eines AOT-Arbeitskreises Feuerverzinken als dritten Arbeitskreis beschlossen. Dieser steht unter der Leitung von Dipl.-Betriebswirt Martin Kopf und ist für alle AOT-Mitgliedsunternehmen offen, unabhängig von ihrer Einstufung als Industrie- oder Gewerbebetrieb. Der Arbeitskreis beschäftigt sich mit spezifischen und wichtigen Themenstellungen der

Dipl.-Betriebswirt Martin Kopf
Arbeitskreisleiter